AGB2018-08-02T10:11:12+00:00

AGB. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Unsere wöchentlichen Kurspläne gehen immer über 6 Wochen und finden als Blockkurse mit je 6 Trainingseinheiten statt (im August unterrichten wir über 2 Wochen Technikkurse in unseren laufenden Levelstunden, das Datum variiert jährlich und wird frühzeitig bekannt gegeben). Im Dezember schließen wir für 2 Wochen über Weinachten und Neujahr den Betrieb.

 

§1 ANMELDUNG 

Die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen erfolgt online über unsere App oder Website durch Erstellung eines eigenen Kundenkontos oder schriftlich per Post/e-Mail/Vordruck. Es wird eine Bestätigung an die angegebene E-Mail-Adresse versendet, sofern der Teilnehmer diesem beim Anmeldevorgang zugestimmt hat. Die Anmeldung gilt für eine bestimmte Dauer und ist – auch ohne unsere schriftliche Bestätigung – verbindlich. Mit der Anmeldung bestätigt der Teilnehmer, dass er die allgemeinen Geschäftsbedingungen des aerialflows zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat. Mündliche Nebenabreden und Zusagen haben keine Gültigkeit.

 

A: Anmeldungen mit einem Monatsvertrag – Aerial & Dance Kurse

Fall1 – Sicherer Platz: Der Teilnehmer wird für die Dauer seines Vertrags in den entsprechenden Kurs gebucht, sofern er dies wünscht. Langfristige Wechsel in andere Kurse sind jederzeit zu Kursbeginn alle 6 Wochen möglich, bedürfen der Nachfrage und erfolgen durch das Büro. 

Fall2 – Flexibilität: Der Teilnehmer meldet sich selbstständig alle 6 Wochen mit seinem Wunschkurs im Büro. Ist der gewünschte Kurs ausgebucht, so muss sich der Teilnehmer in einen anderen freien Kurs buchen lassen. Ein Aussetzungsrecht des Vertrags besteht nicht.

 

B: Anmeldungen für Einzelstunden – Aerial & Dance Kurse

Anmeldungen zu Einzelstunden und Nachholstunden können erst ab dem ersten Tag des neuen Kursplans gebucht werden.

C: Anmeldungen zu Yoga & Workout Kursen

Kursstunden dieses Konzepts gelten als sogenannte Drop In Kurse und können jederzeit online über unsere App oder unser Buchungssystem gebucht werden. Jede Einheit wird vom Teilnehmer persönlich und individuell gebucht, eine Vorabbelegung mit einem Monatsvertrag erfolgt hier nicht.

D: Warteliste für Kurse

Bei ausgebuchten Kursen ist es möglich, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen. Dies gilt sowohl für langfristige Kurswechsel als auch für Workshops und Einzelstunden. 

  1. Workshops und Einzelstunden

Der gewünschte Platz ist mit der Anmeldung verbindlich gebucht. Der Teilnehmer erhält eine Benachrichtigungsemail – sofern bei der Anmeldung dem Senden von Benachrichtigungen zugestimmt wurde. Die Stunde wird nur im Falle einer Bestätigung durch den Teilnehmer verbucht. Bei mehreren Teilnehmern auf der Warteliste erhält der Teilnehmer den Platz, welcher den Platz als erster bestätigt. 

  1. Langfristige Kurswechsel

Ein langfristiger Kurswechsel muss schriftlich im Büro angemeldet werden. Sofern ein Platz im gewünschten Kurs frei wird, rückt der Teilnehmer automatisch nach. Für den Fall, dass der Teilnehmer einen Wechsel nicht mehr wünscht, muss dieser sich vorab von der Warteliste entfernen lassen. Ist der Wechsel nicht abgemeldet, besteht kein Recht in den vorherigen Kurs zurück zu wechseln – ist ein Platz weiterhin frei, steht dem jedoch nichts im Wege.

 

§2. ALTER

Unsere Kurse können ab 14 Jahren unter Zusendung einer Einverständniserklärung der Eltern gebucht werden. Ausgenommen sind:

A: Teasing Kurse

Alle Kurse der Kategorie „Tease“ (Lap Dance, Sexy Pole/Chair/Floor, Strip Tease, Twerk) dürfen erst mit Beginn der Volljährigkeit (18 Jahre) belegt werden.

B: Kurse für Kinder und Jugendliche

Speziell ausgewiesene Kurse für Kinder und Jugendliche dürfen auch in einem jüngeren Alter (unter 14 Jahren) unter Zusendung einer Einverständniserklärung der Eltern belegt werden.

 

§3. PREISE & RABATTE

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Anmeldung. Alle Preise beinhalten die zum Zeitpunkt der Anmeldung gültige Mehrwertsteuer des jeweiligen Veranstaltungsortes. Rabatte sind nicht miteinander kombinierbar. Dies schließt auch Sonder- und Werbeaktionen mit ein.

 

A: Mehrere Monatsverträge innerhalb einer Laufzeit – Pakete

Werden mehrere Monatsverträge (6- oder 12-Monatsvertrag) zeitgleich mit selbiger Laufzeit gebucht, so erhält der Teilnehmer die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Rabatte.

B: Zubuchung eines weiteren Monatsvertrag

Wird ein weiteres Abo nachträglich hinzu gebucht, so erhält das Mitglied ausschließlich die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigenRabatte, sofern der laufende Monatsvertrag ebenfalls neu startet und somit dieselbe Beendigungszeit besitzt.

§4. GÜLTIGKEIT & KÜNDIGUNGSFRISTEN

A: Gültigkeit von Karten

Für Einzeltickets, 6-Wochenkurse sowie Karten gelten die zum Zeitpunkt der Anmeldung bestehenden Gültigkeiten.

B: Kündigungsfristen von Monatsverträgen

Die Mitgliedschaft wird auf eine vorher festgelegte Dauer geschlossen (6/12 Monate) und verlängert sich jeweils um diese Dauer, falls sie nicht unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von mindestens 3 Monaten vor der jeweiligen Beendigungszeit schriftlich gekündigt wird. Maßgeblich ist der Zugang der Kündigung.

 

§5. BEZAHLUNG

Je nach Tarif kann der Teilnehmer zwischen verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten wählen. Die Bezahlung erfolgt grundsätzlich vor Kursstart und schaltet das jeweilige Ticket frei.

 

A: Einzeltickets, 6-Wochenkurse & Karten

O.g. Tarife können Bar, via Kreditkarte, Paypal, Sofortüberweisung oder SEPA Mandat bezahlt werden. 

 

B: Monatsverträge

Die monatlichen Beiträge der Mitgliedsvertäge werden via Lastschrift zum 1. jeden Monats eingezogen. Die hierfür zu nutzenden Kontoinformationen müssen zur Erstellung eines SEPA-Mandats vor Beginn des Vertrags mittels unseres Vordrucks eingereicht werden. Fehlgeschlagene Abbuchungen werden mit 4€ pro Rücklastschrift berechnet.

C: Kursbezahlung mit Gutschein

Gutscheine sind vor Beginn der gebuchten Trainingseinheit bei der Rezeption des aerialflows vorzulegen. Bei Nichterscheinen wird die Trainingsgebühr mit dem entsprechendem Tarif berechnet.

 

§6. RÜCKTRITT 

Ein Rücktritt des Teilnehmers muss über das Kundenkonto via App oder Website oder schriftlich via Mail erfolgen. Bei mehrtätigen Veranstaltungen zählt die erste Trainingseinheit. Ein späterer Rücktritt ist – auch im Falle einer ärztlich attestierten Krankheit – nicht möglich.

 

A: 6-Wochenkurse

Bis 14 Tage vor der ersten Trainingseinheit kostenfrei. Danach wird der volle Betrag für den 6-Wochenkurs fällig. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit, vor Veranstaltungsbeginn einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Eine solche Umbuchung ist kostenfrei.

 

B: Einzeln gebuchte Stunden innerhalb eines Kursplans

Bis 24h vor Trainingsbeginn kostenfrei. Danach wird eine Einzelstunde berechnet.

C: Workshops, Partys & Privatstunden

Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Danach wird der volle Betrag fällig. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit, vor Veranstaltungsbeginn einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Eine solche Umbuchung ist kostenfrei.

 

§7. FEHLZEITEN IN WÖCHENTLICHEN KURSEN

Ein rechtlicher Anspruch auf Nachholstunden (auch im Falle einer Krankheit) besteht nicht. Das persönliche Ausfallrisiko trägt der Teilnehmer.

A: Abmeldungen Levelkurse 

Ab Kursplanstart haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit, sich bis 24h vor Trainingsbeginn für einzelne Trainingseinheiten über die App oder Website abzumelden und selbstständig vom 1. bis zum 31. eines Monats innerhalb des Kursblockes ein preisgleiches Training als Ersatzstunde zu buchen.

B: Abmeldungen 6-Wochenkurse – Choreografie

Ab Kursplanstart haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit, sich bis 24h vor Trainingsbeginn für einzelne Trainingseinheiten über die App oder Website abzumelden. Ersatzstunden werden aus Kulanz vom Büro in anderen Kurskonzepten vergeben. Solche Ersatzstunden sind bis zum Ende der gebuchten Kursreihe zu nehmen. Nicht in Anspruch genommene Ersatzstunden werden nicht rückerstattet und verfallen mit Ende des Kursplans. Dies gilt auch für Abmeldungen an den letzten beiden Tagen einer Kurswoche.

 

C: Fehlzeiten ohne vorherige Abmeldung

Nicht besuchte oder zu spät abgesagte Trainingseinheiten von weniger als 24h vor Beginn der einzelnen Trainingseinheit können nicht nachgeholt werden und werden nicht rückerstattet.

 

C: Ärztliches Attest bei mehrwöchiger Krankheit

Bei Krankheiten von mehr als vier Wochen sind diese – auch innerhalb des Kursplans – dem aerialflow innerhalb von einer Woche per E-Mail an info@aerialflow.de in Form eines ärztlichen Attests einzureichen. Die Gültigkeit des gekauften Tarifs wird dann durch die Anzahl der krankgeschriebenen Tage verlängert, so dass der Teilnehmer die Fehlzeiten selbstständig in der daran anschließenden Kursreihe – ab Kursplanstart – buchen kann. Nicht in Anspruch genommene Trainingseinheiten werden nicht rückerstattet und verfallen mit Ende der verlängerten Gültigkeit.

 

§8. ORGANISATION UND STORNIERUNGEN VON KURSEN & TRAININGSEINHEITEN

Die Mindestteilnehmerzahl eines Kurses ist auf 4 Personen ausgelegt. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Bei Ausfall einer Trainerin, kann das aerialflow eine Stellvertretung einsetzen, die Kursstunde verschieben oder ein anderes Kurskonzept der selben Kategorie anbieten. Abweichend zumutbare Kurszeiten bis zu einer Stunde am selben Tag und/oder der Einsatz eines anderen gleichwertigen Trainers berechtigen nicht zur Zahlungsminderung und/oder Stornierung.

 

A: Absage ganzer Blockkurse 

Wir behalten uns vor, ganze Blockkurse bei einer Teilnehmerzahl von weniger als 4 Personen bis eine Woche vor Kursstart abzusagen. In einem solchen Fall wird die Kursgebühr erlassen bzw. rückerstattet. Eine Barauszahlung ist nur möglich, wenn die Kursgebühr bar bezahlt wurde. Verbleiben Kurse mit weniger als 4 Teilnehmern im Kursplan, so finden diese statt. Eine eigenständige Abmeldung seitens des Teilnehmers entbindet nicht von der Zahlungspflicht.

 

B: Absage einzelner Trainingseinheiten

Bei Unterbuchung einzelner Trainingseinheiten mit weniger als 4 Teilnehmern innerhalb des Kursplans kann es vorkommen, dass bis zu zwei Trainingseinheiten eines Blockkurses abgesagt werden müssen. Der Teilnehmer kann in diesen Fällen selbstständig eine andere Trainingseinheit innerhalb derselben Kursperiode buchen. Eine teilweise oder vollständige Rückerstattung des Kursbetrages ist ausgeschlossen.

 

C: Vorzeitiges Ende eines Kursblocks

Bei Unterbestand mehrerer Trainingseinheiten im Laufe des Kursplans behalten wir uns das Recht vor, die Anzahl der verbleibenden Kursstunden zu reduzieren. Der Teilnehmer hat bei einer Reduktion von mindestens 50% der Trainingseinheiten die Möglichkeit, die verbleibenden Trainingseinheiten für einen anderen preislich gleichwertigen Kurs innerhalb der gleichen Kursperiode zu nutzen oder sich die anteilige Kursgebühr erstatten zu lassen.

 

§9. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 

A: Leistungen

Die genannten Veranstaltungsgebühren beinhalten, soweit nicht anders vereinbart, die Bereitstellung der für die Kurse erforderlichen Trainingsgeräte. Kurssprache ist, soweit nicht anders ausgeschrieben, deutsch oder englisch. Die Veranstaltungen werden durch das aerialflow durchgeführt. Das aerialflow ist berechtigt, die geschuldeten Leistungen auf Dritte zu übertragen.

 

B: Gesundheit

Der Teilnehmer bestätigt mit seiner Anmeldung, dass aus gesundheitlichen Gründen keine Bedenken gegen eine Trainingsteilnahme im aerialflow besteht. Dem Teilnehmer ist bewusst, dass das Training im aerialflow aus tänzerischen und akrobatischen Elementen besteht, welche über die üblichen Gefahren eines regulären Fitnessprogramms hinausgehen.

Der Teilnehmer hat das aerialflow über etwaige körperliche Einschränkungen vor Kursbeginn in Kenntnis zu setzen. Bei Verletzungen oder Vorerkrankungen des aktiven oder passiven Bewegungsapparates ist der Teilnehmer verpflichtet, vorher einen Arzt zu konsultieren und eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vorzuweisen. Die Teilnahme am Unterricht sowie an weiteren Veranstaltungen im Rahmen des aerialflows erfolgt auf eigene Gefahr.

Das aerialflow haftet unbeschränkt bei von ihr oder ihren Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertretern zu vertretenen Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Ansonsten ist bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten die Haftung auf die typischerweise eintretenden vorhersehbaren Schäden begrenzt.

 

C: Hinweis zum Widerrufsrecht

Ein Widerrufsrecht besteht gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht bei der Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

 

D: Copyright & Urheberschutz

Aus urheberrechtlichen Gründen sowie aus Rücksicht der Privatsphäre unserer Teilnehmer ist das Fotografieren, Filmen, Mitschneiden auf Band sowie andere Formen der Mitschrift in unseren Räumen nicht gestattet.

Bild-, Video- und Tonaufnahmen, die vom aerialflow während des Unterrichts, bei Proben, Auftritten und sonstigen Veranstaltungen vorgenommen werden, dienen Präsentations- und Werbezwecken (z.B. Homepage, Flyer, Plakate, Social Media). Sollten im Einzelfall persönliche Gründe diesem Zweck entgegenstehen, so sind diese dem aerialflow spätestens vor Anfertigung anzuzeigen.

Das aerialflow behält sich alle Rechte an den Lehrinhalten, Namen, Bezeichnungen, Materialien, Techniken, Videos und Choreographien vor.

Keines dieser Rechte, insbesondere keine im Kurs erlernten Choreographien oder Teile daraus, darf ohne schriftliche Genehmigung durch das aerialflow verwertet, insbesondere nicht vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergegeben werden. Dies gilt auch für die Zeit nach der Kursteilnahme.

Die Darlegungs- und Beweislast für einen Nichtverstoß obliegt im Falle des Widerrufs dem Teilnehmer.

 

E: Haftung

Für einen konkreten Schulungserfolg und die individuelle Verwertung der Schulungsinhalte übernimmt das aerialflow keine Haftung.

Das aerialflow haftet unbeschränkt bei von ihr oder ihren Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertretern zu vertretenen Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Ansonsten ist bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten die Haftung auf die typischerweise eintretenden vorhersehbaren Schäden begrenzt.

Das aerialflow haftet nicht bei Diebstahl mit Einschränkung von grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verschulden. Alle Teilnehmer werden aufgefordert, keine Wertsachen mitzubringen oder diese während des Trainings mit in den Kursraum zu nehmen.

 

F: Datenschutz

Die für den Ablauf der Veranstaltungen notwendigen persönlichen Daten des Teilnehmers werden auf Datenträgern gespeichert. Der Teilnehmer stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten zur Geschäftsabwicklung zu. Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, in diesem Falle werden die Daten nach vollständiger Abwicklung des Geschäftsvorganges gelöscht.

Diese Daten werden ohne die ausdrückliche Zustimmung des Teilnehmers nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Unsere vollständige Datenschutzerklärung ist über www.aerialflow.de/datenschutz einsehbar.

 

G: Speicherung des Vertragstextes

Den Vertragstext Ihrer Buchung speichern wir.

H: Betriebsferien

Das aerialflow behält sich das Recht vor, im Dezember über Weinachten und Neujahr für 2 Wochen keine Kurse anzubieten. Dies berechtig bei Monatsverträgen jedoch nicht zur Zahlungsminderung. 

I: Streitschlichtung

Die EU-Kommission hat eine Internetseite zur Online-Streitbeilegung zwischen Unternehmern und Verbrauchern (OS-Plattform) eingerichtet, die unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ zu erreichen ist.

 

J: Schlussbestimmungen

Das aerialflow behält sich vor, seine Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Mit der Bekanntgabe dieser Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren Fassungen ihre Gültigkeit.

 

K: Gerichtsstand 

Es gilt deutsches Recht. Der Gerichtsstand ist gegenüber Gewerbetreibenden Gelsenkirchen (Gültig ab: 02.08.2018).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ok